logo

European Tour Q-School

Nachdem ich meinen Rücken wieder eingerenkt habe und etwas Massiert, fühlte ich mich sehr gut bei den Proberunden in Bogogno. Ich bereitete mich gut vor und startete mit einem guten Gefühl in das Turnier. Die erste Runde verlief ganz solide. Mit ein paar Bogeys zu viel reichte es zu einem Start von 72 (0). Am zweiten Tag so ziemlich das selbe Bild. Mein Spiel war solide, jedoch zeigte ich mich gewohnt Aggressiv und verpasste ein paar mal das Green auf der ungünstigeren Seite und handelte mir so das ein oder andere Bogey ein. Am Ende spielte ich 73 (+1) und es lag somit immer noch alles drin. Ich habe mir vorgenommen für den dritten Tag etwas passiver zu spielen, welches sich als richtig erwiesen hat. Ich spielte den ganzen Tag extrem gutes Golf und schaffte sogar ein Hole in One auf meiner 11 Bahn. Zum Schluss musste ich jedoch wegen einer kurzen Unkonzentriertheit noch ein Dopplebogey und ein Bogey auf die Scorekarte schreiben war zu einer 70 (-2) führte. Mit einem Gesamtscore von -1 war ich genau auf dem Platz um weiter zu kommen. Ich ging top motiviert in die letzte Runde. Begann aber gleich mit einem Bogey. Dies hat mich nicht beeinflusst, konnte das gut wegstecken und mit 4 Birdies auf den nächsten 5 Löchern antworten. Ich spielte mit Abstand das beste Golf der 4 Tage. Kam nie gross in Bedrängnis und konnte mir weitere Birdies und ein Eagle notieren. Doch zum Schluss kam dann doch noch die Aufregung. Mit einem etwas unglücklichen Schlage ins Wasser auf der 16 und einem Dopplebogey wurde ich doch noch etwas Nervös. Konnte mich aber gleich wieder fangen und mit zwei Paars die Runde beenden und somit meinen Platz in der Second Stage der European Tour Q-School sichern.

Am 4. – 7. November geht es in Spanien mit der zweiten Stage weiter.

Austragungsort

  • Golf Club Bogogno
  • Italy

Turnierdetails

  • From: 4. Oktober 2016
  • To: 7. Oktober 2016